Über CIRCUIT

Viel mehr als nur eine Motorradzeitung

Speziell für Motorradfahrerinnen und -fahrer, die sich gerne mit ihren sportlichen Bikes auf der Rennstrecke bewegen, entwickelten einige technik- und motorradverrückte Hobbyracer vor rund zehn Jahren das Fachmagazin CIRCUIT.

Was macht CIRCUIT im Gegensatz zu anderen Magazinen aus?

In vier Ausgaben pro Jahr wird kompetent – und in dieser Form einzigartig – über die Hobbyracer-Szene berichtet. CIRCUIT spricht daher Fahrerinnen und Fahrer sportlicher Motorräder an.

 

CIRCUIT ist ein reines Abo-Magazin – Jahres-Abo-Preis Deutschland 29 Euro inkl. Versandkosten.

Europ. Ausland 38 Euro inkl. Versandkosten.

Was sind die Inhalte?

CIRCUIT berichtet u.a. intensiv über folgende Themen:

 

Veranstalter von Renntrainings und deren Konzepte mit Bewertungen

Beschreibung der europäischen Rennstrecken sowie der Umgebung

Tipps, Tricks, Technik und Tuning für den Hobbyracer

Neue Sportmotorräder und neue Produkte

Racing, Rennstreckenumbauten

Rennsport (national und international)

Nachwuchsförderung im Rennsport

u.v.m.

Und was passiert zwischen den Erscheinungsterminen?

Um unsere Leser und Interessenten mit aktuellen Themen auf dem Laufenden zu halten, versenden wir Newsletter. Außerdem finden uns unsere Leser auf Facebook, Instagram und YouTube.

 

Zudem ist CIRCUIT regelmäßig bei Rennstreckenevents und Messen präsent.

 

CIRCUIT nutzt optimale Synergien zwischen Web und Print. Dies bedeutet, wir nutzen gezielt den Traffic der Web-User, um auf CIRCUIT aufmerksam zu machen – und umgekehrt. Anzeigenkunden und Veranstalter profitieren ebenfalls davon, denn eine Darstellung im Web wie auch im Printmedium ist gleichzeitig möglich. Die Hobbyracer-Zielgruppe effektiver zu erreichen, ist kaum möglich.

Ist das alles?

Nein, natürlich nicht! In der permanenten Kommunikation mit Hobbyracern, Veranstaltern, Verbänden und der Industrie beschäftigen wir uns intensiv mit der Entwicklung und der Martksituation des Rennsports. Es ist unser Ziel, dem Motorradrennsport in Deutschland mehr öffentliche Präsenz zu verschaffen. Und gleichzeitig ist es uns ein Anliegen, eine noch interessantere Kommunikations-Plattform für die Szene zu liefern.